Begegnungstraining

Trafen sich zwei…

Dein Hund und Du, Ihr seid schon ein ziemlich gutes Team. Drinnen versteht Ihr Euch blendend und habt viele schöne Erlebnisse miteinander. Nur Spaziergänge gestalten sich für Euch schwierig. Kommt ein anderer Hund vorbei, wird Dein Hund zum Rambo an der Leine. Mit jeder Begegnung scheint er mehr und früher aufgeregt zu sein. Du fühlst Dich in diesen Situationen hilflos und weißt Dir und Deinem Hund nicht wirklich zu helfen.
Du wünschst Dir, mit Deinem Hund nicht nur spätabends oder frühmorgens spaziergen gehen zu können. Wenn ein anderer Hund Euren Weg kreuzt, möchtest Du Deinen Hund möglichst ruhig und gelassen an diesem vorbeigeleiten können. Vor allem ist es Dir wichtig, selber handeln zu können, um Deinem Hund durch die für ihn aufregende Situation hindurchhelfen zu können.

Mein Begegnungstraining hilft Dir aus der Hilflosigkeit heraus. Du lernst zunächst einmal, was in Deinem Hund während solcher Situationen vorgeht, um ihn besser verstehen zu können. Wir beleuchten gemeinsam die Mechanismen, die hinter dem Verhalten Deines Hundes stehen und entwickeln ein Alternativverhalten, welches Dein Hund in den für ihn unangenehmen Situationen zeigen soll. Du erfährst außerdem von mir  verschiedene „Werkzeuge“, die Dir helfen werden, in brenzligen Situationen die Ruhe zu bewahren und „Herr der Lage“ zu bleiben.

Die Inhalte des Kompaktkurses sind: 

  • Warum reagiert mein Hund an der Leine aggressiv
  • Wie kann ich ihm helfen, sein Verhalten zu ändern, welches Training ist dafür erforderlich
  • Womit kann ich meinen Hund für das Zeigen von erwünschtem Verhalten am besten belohnen
  • Richtiges Einschätzen der Situation: meinen Hund lesen können und die passenden Maßnahmen ergreifen
  • Aufbau Basis-Übungen: Click für Blick
  • wichtige Signale für den „Notfall“: Geschirrgriff, geordneter Rückzug
  • Strategien zur Bewältigung von Begegnungssituationen: deeskalierendes Sitzen, Pendeln
  • Aufbau von Alternativverhalten

Einen Teil dieser Inhalte erarbeiten wir in einer Theorieeinheit, die entweder als Präsenzveranstaltung oder in Form eines live-webinars stattfindet. Diese Theorieeinheiten sind der praktischen Arbeit vorgeschaltet, damit Du gut vorbereitet in die Übungen mit Partner-Teams gehen kannst.

Am Ende des Kompaktkurses kannst Du verstehen, was in Deinem Hund bei Begegnungssituationen vorgeht, Du kannst erkennen, wann er welche Hilfe von Dir benötigt und kannst ihm durch schwierige Situationen durchhelfen. Du kennst die passenden „Werkzeuge“, um Begegnungen mit anderen Hunden gut zu bewältigen und weißt, wie Du mit Deinem Hund daran arbeiten kannst, dass er selbst solche Begegnungen immer besser absolvieren kann.
Und damit Du auch alles noch einmal nachschlagen kannst, findest Du die Skripte zu allen im Training besprochenen Inhalten im internen Kundenbereich zum herunterladen.

  • Dauer: 1 x 90 Minuten
    4 x 60 Minuten
  • Kosten: 89 €
  • Termine: Kurs I freitags 19:15 Uhr ab 20. April
               Kurs II mittwochs 19:15 Uhr ab 18. April
  • Ort: wechselnde Orte in Niederkrüchten-Elmpt

 

Du möchtest dabei sein? Dann schick mir Deine Anmeldung: zur online-Anmeldung 
Du hast noch Fragen? Dann melde Dich bei mir: zum Kontaktformular